Weichenstellungen bei Umgestaltung des Vattiparks.


Juli 16, 2018 Markus Bültmann
Auf die wesentlichen Gestaltungselemente der Neuausrichtung des Vattiparks hat sich jetzt der Fachausschuss für Bauen und Umwelt im Konsens verständigt. So soll die Straße „Zum Niederntor“ um einen „Alleeweg“ für Fußgänger ergänzt werden. Der bisher schon vorhandene Weg vom Niederntor durch den Park hin zur B 1 wird als „Wallweg“ baulich aufgewertet.
Einstimmigkeit herrschte bei der künftigen Bepflanzung des Areals: Frühblüher, Sträucher und Blumenwiesen sollen den Bereich optisch und ökologisch aufwerten. Wesentlichen Einfluss auf die jeweilige Auswahl hat hier die Geländesituation. Während das Planungsbüro aus Unterhaltungsgründen eine umfassende Geländeaufschüttung favorisierte, so wollten die Ausschussmitglieder die jetzige Hangsituation so belassen sehen. Auf dieser Grundlage werden die Planer nun neu ansetzen müssen. Überprüft wird weiterhin die Anlage eines zusätzlichen Wanderweges quer durch den Park und die teilweise Anlegung von Terrassen, evtl. mittels Gabionen.
Keine Zustimmung erhielten die Planer für die Verwendung von Stadtsilhouetten zur Gestaltung der wichtigsten Stadteingänge. Zur Unterstützung der Imagekampagne von Blomberg Marketing solle man dort vielmehr das Ornament einer stilisierten Nelke verwenden, war sich der Ausschuss einig. Herausgelöst aus dem Gesamtpaket zur Neugestaltung der Stadteingänge wird weiterhin die mögliche Neuanlage von elf Parkplätzen in der Außenkurve an der Lindenallee zum Niederntor. Die geschätzten Kosten von rd. 60.000 € erschienen dem Ausschuss zu teuer. Jetzt soll die Verwaltung einen preiswerteren Vorschlag unterbreiten und diese Mittel dann im Haushalt 2019 veranschlagen.
Knapp mit 8:7 Stimmen entschied der Ausschuss mehrheitlich, dass an der Stadteinfahrt am Vattipark künftig Informationen über die historische Altstadt und Veranstaltungen (zum Beispiel von Vereinen) zu sehen sein werden. Bürgermeister Klaus Geise: „Ich begrüße es sehr, dass bei dem Medium die Wahl auf eine moderne digitale Anzeigetafel gefallen ist. Die ist innovativ, zukunftssicher und bedienungsfreundlich.“ Gegen diese Form der modernen Stadtwerbung hatte sich im Vorfeld eine Unterschriftenaktion gewandt; hingegen äußerten sich die Fa. Phoenix Contact und Blomberg Marketing e.V. positiv zu diesem Projekt.

Zur weiteren Information insbesondere zur Neugestaltung des Vattiparks finden sich die zentralen Übersichtskarten auf der städtischen Homepage unter http://www.blomberg-lippe.net/Verwaltung/Entwicklungskonzept.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Herrentrup aktuell, Heute, Veröffentlichungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s